Hauptmotiv/Luxury Travel/Neuseeland/Farm Gate
Hauptmotiv/Luxury Travel/Neuseeland/Kuirau Park

Neuseeland Luxury

p. P. bei 2 Personen im Doppelzimmer ab € 14.950,-

Wassermassen schießen wie aus dem Nichts aus der Erde. Ein Regenbogen zeichnet sich vor graue Krater. Vorsichtig treten Sie in die Mondlandschaft, fotografieren die Fontäne und die karge Kulisse um Sie herum. Kaum zu glauben, dass sich wenige Kilometer weiter bereits irisch-anmutende Hügelketten vor den Horizont zeichnen, dicht bewachsen mit sattem Grün. Nicht von dieser Welt scheinen auch die glitzernden blauen Seen, die ruhig vor den majestätischen Süd-Alpen liegen, deren schneebedeckte Spitzen mit dem natürlichen Wasserbecken um die Wette funkeln. Neuseeland ist ein Naturparadies der Extraklasse.

  • Dauer
    25 Tage
  • Reiseart
    Mietwagenreise Luxusreise
  • Ort
    Auckland – Christchurch
    • Luxus
    • Natur im Fokus
    • Gehobene Unterkunft
Angebots Highlights  
  • Von der Nordinsel zur Südinsel
  • Selbstfahrertour im Toyota-Highlander
  • Private Bootsfahrten

Tag 1&3: Flug über Dubai nach Auckland
Willkommen in Neuseeland. Am Mittag Ankunft in Auckland. Ein etwa einstündiger Inlandsflug in der Economy Class bringt Sie nach Kerikeri, wo Ihr Mietwagen (Toyota Highlander) bereit steht. Sie fahren bis nach Paihia, wo der Abend zur freien Verfügung steht.

Tag 4: Paihia
Am Morgen fahren Sie zum Pier von Waitangi. Um 10 Uhr legt Ihr 16 Meter langer Segelkatamaran zu einer privaten Bootstour ab. Diese führt Sie durch das blaue und türkisfarbene Meer, entlang satter grüner Landschaften, wie sie nur die bezaubernd schöne Bay of Islands zu bieten hat.

Tag 5: Paihia
Genießen Sie den freien Tag in Ihrem Hotel. Entspannen Sie, nehmen Sie sich Zeit, sich nach dem langen Flug zu akklimatisieren und nutzen Sie die Vorzüge Ihres Kurzzeit-Zuhauses.

Tag 6: Paihia – Auckland
Von Paihia fahren Sie heute in etwa drei Stunden nach Auckland.

Tag 7: Auckland
Schlendern Sie durch die Stadt und lassen Sie sich anstecken vom geschäftigen Treiben der neuseeländischen Metropole. Stöbern Sie in den zahlreichen Geschäften auf und um die Queen’s Street. Oder entspannen Sie sich in einem der vielen angesagten Cafés oder einem der schönen Stadtparks wie dem Victoria Park oder Auckland Domain.

Tag 8: Auckland – Rotorua
Von Auckland fahren Sie heute knapp drei Stunden nach Rotorua. Auf dem Weg können Sie förmlich beobachten, wie sich die Landschaft unterhalb von Auckland verändert. Interessante Stopps auf dem Weg sind unter anderem das Weinanbaugebiet von Te Kauwhata sowie die Kohlebergbau-Stadt Huntly.

Tag 9: Rotorua
Eine riesige Mondkraterlandschaft liegt direkt unter Ihnen. Üppiges Grün umgibt das karge Grau, aus dem plötzlich eine Wasserfontäne meterhoch in die Höhe schießt. Sie überfliegen das gewaltige Naturspektakel mit einem Helikopter. Von dem Geysir fliegen Sie weiter zu mächtigen Vulkanen, die die Kulisse rund um Rotorua bilden. Die Entdeckungstour führt Sie unter anderem zum White Island Volcano und dem Mount Tarawera.Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 10: Rotorua – Taupo
Von Rotorua machen Sie sich heute auf den Weg ins etwa eine Stunde entfernte Taupo, wo es einige beliebte Naturspektakel gibt, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Dazu gehören zum Beispiel die mächtigen Huka Falls und die Craters of the Moon.

Tag 11: Taupo
Am Vormittag dieses Tages starten Sie zu einer entspannten Bootsfahrt auf Neuseelands größtem See, dem Lake Taupo. Lassen Sie sich von den, in Nebel getauchten, Vulkanspitzen im Süden verzaubern und entdecken Sie berühmte Maori-Felsschnitzereien. Nach dem Mittagessen steht der Nachmittag zur freien Verfügung.

Tag 12: Taupo – Nelson
Nach Rückgabe des Mietwagens am Flughafen Taupo fliegen Sie in der Economy Class nach Nelson. In Nelson angekommen steht Ihr Mietwagen (Toyota Highlander) am Flughafen zur Abholung bereit. Anschließend Fahrt nach Motueka, in die Nähe des Abel-Tasman-Nationalparks.

Tag 13: Motueka
Sie starten den Tag mit einer abwechslungsreichen Abel Tasman Sailing Adventures Cruise. Vorbei an goldenen Sandstränden, Granitklippen und kleinen Buchten, umsegeln Sie den beliebten Abel-Tasman-Nationalpark. Sie können sich auch zu Fuß auf den Weg machen – durch den prächtigen Nationalpark führen zahlreiche kürzere und längere Wanderwege. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung.

Tag 14: Motueka
Metertief können Sie von oben in den kleinen Blue Lake schauen, dessen ruhiges, türkisfarbenes Wasser direkt unter Ihnen liegt. Im Helikopter überfliegen Sie diesen schönen und weltweit klarsten See und seine Umgebung. Der sieben Meter tiefe Blue Lake befindet sich im Nelson-Lakes-Nationalpark und in der Nähe des Mount Franklin. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 15: Motueka – Hokitika
Von Motueka fahren Sie heute über den State Highway 6 nach Hokitika, wo Sie ab Höhe der Woodpecker Bay eine wunderschöne und beeindruckende Küstenstraße erwartet. Raue Klippen und tosende Wellen erstrecken sich zu Ihrer Linken, immer wieder unterbrochen von wilden Stränden. Ein vielfach beliebter Haltepunkt sind die Pancake Rocks in Punakaiki und am Paparoa-Nationalpark. Wanderwege finden Sie zuhauf auch in der atemberaubenden Landschaft des Nationalparks, der sich östlich des Highways ins Innland erstreckt, sowie an der Küste.

Tag 16: Hokitika – Franz Josef Glacier
Machen Sie heute Halt an dem berühmten Franz Josef Gletscher und nehmen sich Zeit, den von Wasserfällen gesäumten Weg bis hin zu den mittlerweile deutlich reduzierten Eismassen zu gehen. Nach diesem Gletscher können Sie sich bloß eine halbe Stunde weiter Richtung Süden außerdem den Fox Glacier anschauen. Auch hier unternehmen Sie wieder einen kurzen Spaziergang vom Parkplatz, vorbei an beeindruckenden Felswänden und Wasserfällen, bis Sie schließlich den Gletscher erreichen.

Tag 17: Motueka
Vom Franz Josef Glacier aus fahren Sie heute knapp fünf Stunden nach Queenstown. Unterwegs erwartet Sie eine Naturgewaltige Szenerie mit einer Vielzahl spektakulärer Fotomotive. Sie fahren durch die üppig gesetzte Vegetation des Westland-Distrikts, durch zahlreiche dicht bewaldete Hügel und Täler. Die Strecke über den Haast-Pass verspricht Naturschauspiele aus zahlreichen kleinen und großen Wasserfällen und Bergbecken. Den majestätischen Mount Cook und seine Alpenlandschaft im Rücken, passieren Sie schließlich die malerischen Seen Wanaka, Hawea und Dunstan. Wanaka empfiehlt sich besonders für einen kleinen Stopp, bevor Sie sich auf die letzten Kilometer nach Queenstown begeben.
Die Obst- und Weinanbauregion rund um Cromwell führt Sie in die zerklüftete Kawarau-Schlucht, die für ihre historische Brücke und einige spektakulär gelegene Weinberge bekannt ist. Nach den letzten Kilometern fahren Sie den Berg nach Queenstown hinunter und beenden diesen Tag am Lake Wakatipu.

Tag 18: Queenstown – Te Anau
Von Queenstown fahren Sie heute ins rund zwei Stunden entfernte Te Anau. Beeindruckende Hochlandlandschaften bilden die anheimelnde Kulisse auf dem Weg von Queenstown nach Te Anau, sobald Sie Kingston passiert und den riesigen blauen Lake Wakatipu hinter sich gelassen haben. Ein wunderschöner See erwartet Sie auch in dem kleinen Örtchen Te Anau. Von hier aus sind das beliebte Milford Sound und der Fjordland-Nationalpark gut zu erreichen.

Tag 19: Te Anau – Milford Sound
Von Te Anau fahren Sie über die Berge nach Milford Sound. Die Strecke nach Milford Sound ist eine der schönsten Fahrten, die Sie in Neuseeland unternehmen. Lange Zeit fahren Sie durch unberührt scheinende Natur, durch das malerisches Fjordland mit seinen Fjorden, die tief in die Urwälder der zerklüfteten Bergketten hineinreichen. Am Homer-Tunnel nahe des Mount Talbots kommen Sie für eine Weile zum Stehen, während Sie auf entgegenkommende Fahrtzeuge warten. Wenn Sie Glück haben, entdecken Sie hier die frechen Keas, Bergpapageien, die mitunter auf das Autodach springen. Nach der bergabwärts verlaufenden Tunnelfahrt schlängeln sich kurvige Bergstraßen immer näher an Milford Sound heran, bis Sie schließlich den berühmten Fjord mit seinen Wasserfällen, Robben und dem Berg Mitre Peak erreichen.

Tag 20: Milford Sound – Dunedin
Sie verlassen heute die atemberaubenden Berge und Fjorde und begeben sich auf die Reise durch den Süden der Südinsel. Tiefe Flüsse, üppiges Ackerland und Naturparks begleiten Ihre Fahrt. In Gore können Sie das Hokonui Moonshine Museum besuchen. Das erzählt die Geschichte der illegalen Whiskeyherstellung in der südlichen Region. Angekommen in Dunedin, erwarten Sie zahlreiche schöne viktorianische Architekturwerke. Ein Highlight bei jedem Dunedin-Besuch ist der Gang oder die Fahrt auf der steilsten Straße der Welt. Die Baldwin Street liegt rund drei Kilometer nördlich der Stadt und hat eine Steigung von etwa 35 Prozent. Dunedin gilt außerdem als Neuseelands Zentrum des Ökotourismus. Tierfreunde entdecken in der Nähe der Stadt Gelbaugen-Pinguine, Königsalbatrosse und Robbenkolonien.

Tag 21: Dunedin – Akaroa / Banks Peninsula
Von Dunedin aus fahren Sie heute wieder Richtung Norden zur Banks-Halbinsel. Auf Ihrer Fahrt sollten Sie einen Stopp in Moeraki einlegen. Am Strand finden Sie die Moeraki Boulders, riesige uralte Felsbrocken in Kugelform, die teilweise bis zu vier Meter breit sind. Auch das nahegelegene Oamaru empfiehlt sich für eine Pause. Schlendern Sie durch den Ort mit seinen historischen Sandsteingebäuden und besuchen Sie das Harbour-Tyne-Viertel mit der am besten erhaltenen Kollektion historischer Geschäftsgebäude in Neuseeland. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören außerdem die Pinguin-Kolonie, das Museum und der hübsche Stadtgarten. Kurz vor Christchurch erreichen Sie Rakaia, die Lachshauptstadt Neuseelands. Die Rakaia-Brücke ist 1,8 Kilometer lang und eines der weltweit besten Beispiele für ein "geflochtenes“ Flusssystem. Kurz vor Christchurch biegen Sie ab und fahren auf die Halbinsel nach Akaroa – eine historische französische und britische Siedlung am Fuß eines alten Vulkans. Akaroa lädt ebenso zum Entspannen und Verweilen ein, wie zu einer Vielzahl an Aktivitäten wie Wal- und Delfin-Beobachtung.

Tag 22: Akaroa
Der heutige Tag steht Ihnen frei zur Verfügung.

Tag 23: Akaroa – Christchurch – Rückflug
Sie fahren zum Flughafen von Christchurch und geben vor Ort Ihren Mietwagen ab. Flug in der Economy Class nach Europa. Flug mit Emirates Christchurch EK 413 Economy Class // Ab: 18.45 Uhr, an: Dubai 05.15 Uhr (Ankunft am Folgetag)

Karte
Annandale Helikopter

Annandale Helikopter

Abendessen am Lagerfeuer

Abendessen am Lagerfeuer

Inklusivleistungen  
  • Langstreckenflüge in der Economy Class ab/bis Deutschland, Österreich und der Schweiz 
  • Steuern und Gebühren
  • Mietwagen ab Tag 3 Flughafen Kerikeri bis nach Taupo und vom Tag 12 von Nelson bis nach Christchurch in der Kategorie Geländewagen
  • Private Bootsfahrt in der Bay of Island und in Motueka
  • Privater Helikopterflug White Island und Mount Tarawera
  • 20 Übernachtungen inklusive Frühstück und sieben Dinner
  • Rundreise im Privatwagen und lokale private deutsch- bzw. englischsprechende Reiseleitung bei einigen Ausflügen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
Nicht enthaltene Leistungen  

Persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen, Casino, Spa-Anwendungen, sonstige nicht angegebene Leistungen

Karte
Hinweise und Sonstiges  

Wünschen Sie sich weitere Erlebnisse, die Sie niemals vergessen werden? Gern teilen wir Ihnen auch die Aufpreise für Club-Zimmer, Suiten sowie Flüge in Business- oder First-Class mit.

Ihre Unterkünfte

 

3 Übernachtungen in der 4,5* Sanctuary at Bay of Islands

2 Übernachtungen im 4,5* Sofitel Auckland Viaduct Harbour Hotel

2 Übernachtungen in der 5* Solitaire Lodge

2 Übernachtungen in der 5* Acacia Cliffs Lodge

3 Übernachtungen in der 4,5* Stonefly Lodge

1 Übernachtung in der 5* Rimu Lodge

1 Übernachtung in der 5* Te Waonui Forest Retreat

1 Übernachtung in der 5* Hulbert House Lodge

1 Übernachtung im 4,5* Hotel Fiordland Lodge

1 Übernachtung auf der Real Journeys Milford Mariner Cruise

1 Übernachtung im 4,5* Larnach Castle

2 Übernachtungen im 4,5* Hotel Annandale