Die Vereinigten Staaten von Amerika sind viel mehr als nur ein Reiseziel. Sie sind das Land der Vielfalt, in dem Träume wahr werden und nichts zu groß, zu weit oder gar unmöglich ist. Egal, ob Sie auf einem der bestens ausgeschilderten Trails oder abseits ausgetretener Pfade unterwegs sind – überall gibt es Besonderes zu erleben. So können Sie in den großen Weiten des Landes mit seinen Nationalparks, State Parks und zahlreichen weiteren Schutzgebieten eine der charakteristischsten und vielfältigsten natürlichen Landschaften der Erde bewundern und auf vielfältige Art und Weise erkunden. Die Vereinigten Staaten heißen Sie mit offenen Armen willkommen: „Visit the USA and get a taste of America’s Great Outdoors!“.

 

 

Angebot anfordern

 

Zahlreiche Aktivitäten zu jeder Jahreszeit

Im Sommer wie im Winter

An Land

Die Vereinigten Staaten sind ein wahres Outdoor-Paradies, das unzählige Möglichkeiten für Aktivitäten aller Art bietet – und das zu jeder Jahreszeit. Egal, ob Sie im Sommer auf ausgeschilderten Wanderwegen die Natur der Nationalparks erleben, im Winter mit Ihren Wanderschuhen abseits der ausgetretenen Pfade in den großen Weiten des Landes unterwegs sind oder im Frühjahr oder Herbst vom Fahrradsattel aus Trails mit spektakulären Aussichten erobern – die 50 Bundesstaaten der USA bieten ganzjährig Erlebnisse für Genießer, Entdecker und Abenteurer.

Auf dem Wasser

Oder vielleicht haben Sie mehr Lust auf Sonne, Strand und Wasser? Sowohl die Atlantik- als auch die Pazifikküste sowie die Großen Seen – auch bekannt als Amerikas „dritte Küste“ - bieten Ihnen perfekte Bedingungen für Wassersport-Aktivitäten aller Art, sei es Surfen, Stand Up Paddling, Wasserski, Kajak- oder Kanufahren, Tauchen, Schwimmen oder Segeln. Nach ereignisreichen Tagen können Sie in den vielen Beachtowns der USA besonders gut entspannen und bei lokalem Seafood Kräfte für das nächste aufregende Abenteuer auf dem Wasser sammeln.

Verborgene Schätze der Natur

Geheimtipps abseits der Touristenpfade
Acadia Nationalpark

Der Acadia Nationalpark ist für seine unglaubliche Steilküste bekannt. In der Nähe von Bar Harbor, Maine, und etwa fünf Autostunden nordöstlich von Boston gelegen, bietet der Nationalpark zudem Berge, Wälder und eine vielfältige Tierwelt, darunter Weißkopfseeadler, Elche und Kojoten.

Big Bend Nationalpark

Der Big Bend Nationalpark liegt sechs Autostunden von San Antonio entfernt im Westen von Texas und ist für seinen Sternenhimmel und seine tempelartigen Felsformationen bekannt. Er ist mit seinen 324.000 Hektar nicht nur der größte Park in Texas, sondern auch der entlegenste.

Great Smoky Mountains Nationalpark

Der Great Smoky Mountains Nationalpark, an der Grenze der Staaten North Carolina und Tennessee gelegen, ist berühmt dafür, dass die Berge häufig in einen bläulichen Nebel gehüllt sind. Verantwortlich für dieses Phänomen ist der Wasserdampf, der aus den dichten Wäldern mit ihren alten Baumbeständen aufsteigt.

Pictured Rocks National Lakeshore

Zu den besonderen Anziehungspunkten der Pictured Rocks in Michigan gehören die überwältigenden Sandsteinklippen, die zahlreichen Wanderwege und die ausgezeichneten Kanu- und Kajakmöglichkeiten. Das über 60 Kilometer lange Schutzgebiet liegt am Ufer des Lake Superior.

Crater Lake Nationalpark

Der Crater Lake besticht durch eine der atemberaubendsten Landschaften der Welt: ein tiefer, klarer See, über 600 Meter hohe, steile Klippen und zwei malerische Inseln. Mit einer Tiefe von 592 Metern ist er der tiefste See der USA. Er liegt im Südwesten Oregons und entstand durch einen Vulkanausbruch.

Shenandoah Nationalpark

Nur 120 km von Washington, D.C. entfernt bietet der Shenandoah Nationalpark eine Rückzugsmöglichkeit mit rauschenden Wasserfällen, spektakulären Ausblicken und ruhigen Tälern. Das über 800 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet ist Heimat von Rehen, Singvögeln und vielen weiteren Tierarten.

Grand Teton Nationalpark

Nur wenige Landschaften auf der Erde können es mit dem spektakulären Panorama des Grand Teton Nationalparks aufnehmen: Mit seinen zerklüfteten Gipfeln, kristallklaren Bergseen und üppigen immergrünen Wäldern ist dieser in Wyoming gelegene Nationalpark so malerisch wie abwechslungsreich.

Dry Tortugas Nationalpark

Im tiefblauen Wasser des Golfs von Mexiko gehört der Dry Tortugas Nationalpark zu den abgeschiedensten der USA. Der Park liegt 113 Kilometer vor der Küste von Key West in Florida und ist nur mit Fähre, Boot oder Wasserflugzeug erreichbar. Die beeindruckenden Ruinen und bunten Korallen machen einen Besuch unvergesslich.

Badlands Nationalpark

Die raue Schönheit des Badlands Nationalparks im Südosten von South Dakota macht ihn zum Pflichtprogramm für Besucher der Region. Die spitzen Kuppen und steilen Felsen mit ihrem beeindruckenden Farbenspiel bieten nicht nur einen unvergesslichen Anblick, sondern sind auch eine wahre Fundgrube für Fossilien.

AKTUELLE ANGEBOTE

Am Ufer der Great Lakes

  • Lake Michigan & Lake Superior
  • Toller Mix aus Großstädten und charmanten Orten
  • Besonders schön zum Indian Summer
zum Angebot
ab € 1.699,-

AMERICA'S GREAT OUTDOORS

<p></p>