Eine Reise rund um den Lake Michigan

von Pia Hambrock

Im August ging es für mich in die Great Lakes Region der USA. Die Great Lakes sind eine unheimlich vielfältige Region, die sich, wie der Name schon vermuten lässt, um die Großen Seen zwischen Kanada und den USA schließt. Auf meiner Reise habe ich den Lake Michigan fast komplett umfahren und dabei aufstrebende Städte sowie kleine Seedörfer entdeckt, weiße Sandstrände und glasklares Wasser bestaunt sowie auf bunten Farmen und in schicken Restaurants gegessen. Die Bundestaaten Michigan und Wisconsin haben mich total begeistert und nach einer Woche weiß ich, dass ich auf jeden Fall zurück möchte – mit mehr Zeit. Weitere Highlights und Routenvorschläge warten in meinem ausführlichen Reisebericht.

Highlights:

Detroit - Sleeping Bear Dunes - Traverse City - Mackinac Island - Green Bay - Door County - Milwaukee

web pia in den great lakes 02
Detroid Foundation

Mein Hoteltipp: Foundation Hotel in Detroit

Das Hotel wurde im ehemaligen Hauptquartier der Feuerwehr von Detroit erbaut und kombiniert rustikale Elemente mit modernem Design. Das  „Apparatus Restaurant“ mit Bar lädt, besonders durch seine gemütlichen Sitzecken, zum Verweilen ein und bietet Speisen zum Frühstück und Abendessen. Die Zimmer sind geräumig, modern und schick eingerichtet.
Lakefront Brewery in Milwaukee

Mein Restauranttipp: Lakefront Brewery in Milwaukee

In Milwaukee, auch Brew City genannt, gehört der Besuch einer lokalen Brauerei auf jeden Fall zum Programm. Am besten gefallen hat mir die Lakefront Brewery direkt am Milwaukee River mit über 20 Sorten Bier und Wisconsin Cheese Curds. Empfehlenswert ist auch die Brauerei Tour, neben zahlreichen Proben gibt es zudem ein Glas als Souvenir.
CRD unterwegs - Mackinac Island Fahrradtour

Mein Ausflugstipp: Fahrradtour auf Mackinac Island

Die autofreie Insel lässt sich am besten per Fahrrad erkunden. Den ca. 13 km langen, gut ausgebauten Radweg, der einmal um die Insel führt, möchte ich besonders empfehlen. So lernt man die Insel gut kennen und wird mit wunderschönen Ausblicken auf den Lake Michigan belohnt. Das Inselinnere ist hügelig, aber mit Mountainbikes gut zu erschließen.

Reiseverlauf

Anreise

Es  geht los, endlich wieder in die USA.  Diesmal darf ich die Great Lakes erkunden, genauer gesagt die Staaten Michigan und Wisconsin. Früh morgens starte ich meine Reise in Frankfurt, schon um 08:35 Uhr hebt die United Richtung Chicago ab, um ca. 11:00 Uhr lande ich dort und fliege anschließend weiter nach Detroit. In der Hauptstadt Michigans komme ich bereits am frühen Nachmittag an. Das Foundation Hotel begrüßt mich im Retro-schicken Stil mit geräumigen, modern eingerichteten Zimmern. Nachdem ich mich schnell frisch mache, treffen wir uns zum Abendessen im Lumas Restaurant. Das Essen, besonders der Lachs, schmeckt vorzüglich. Zum Nachtisch gibt es einen Choco-Espresso-Martini, so trotze ich dem Jetlag und spaziere anschließend noch zur Ausgehmeile „The Belt“ – wow, hier ist sogar Sonntagabends jede Menge los. Mit einem Cocktail in der Hand, lasse ich das lebhafte Detroit auf mich wirken und genieße den lauen Sommerabend Ende August.

 

Detroit

Früh morgens starte ich meinen ersten vollen Tag mit einem amerikanischen Frühstück im „Apparatus Restaurant“, direkt unten im Foundation Hotel, das übrigens die ehemalige Feuerwehrzentrale Detroits war. Anschließend nehme ich an einer geführten Radtour von Wheelhouse Detroit, die auch Räder ausleihen, teil – wir erkunden die Riverfront, den Dequindre Cut sowie den Eastern Market, der immer samstags stattfindet.

 

“Da die Stadt sehr weitläufig ist, ist das Fahrrad sehr praktisch und zu empfehlen!"

 

 Am Nachmittag entdecke ich Detroit während einer geführten Bustour und erfahre viel über die Geschichte der Stadt, die von Hochzeiten Anfang des 1900 Jahrhunderts geprägt ist sowie dem Zerfall nach der Weltwirtschaftskrise. Heutzutage strebt die Stadt wieder ein besseres Image an und hat schon viele Gegenden restauriert. Zu meinen Highlights zählen die vielen Sportstadien der Stadt, das Plattenlabel Motown und das Viertel Greektown. Danach besichtigen wir noch das Ford Piquette Avenue Plant Museum – ich bin beeindruckt von den vielen Ford Automodellen der ersten Jahre sowie der Entstehungsgeschichte. Im Henry Ford Museum, das sich etwas außerhalb der Stadt in Dearborn befindet, stehen außerdem viele neuere Modelle bereit. Am Abend geht es natürlich noch in eine Rooftop Bar, schließlich sind wir in einer amerikanischen Großstadt – der Monarch Club bietet eine tolle Aussicht sowie leckere Cocktails. Ein eindrucksvoller Tag neigt sich dem Ende, zum Abendessen geht es in einen neu gebauten Containerpark namens Detroit Shipping Company, hier gibt es Essen aus aller Welt und einen schönen Außenbereich.

 

Sleeping Bear Dunes

Nach einem weiteren leckeren Frühstück im Hotel, führt mich die ca. 5-stündige Fahrt in den Norden Michigans. Mein erstes Ziel ist das süße Städtchen Glen Arbor mit vielen kleinen Läden und der Cherry Republic Kirschfarm, die viele Köstlichkeiten anbietet. Danach geht es zu den Sleeping Bear Dunes. Um einen besseren Überblick zu bekommen folgen wir dem ca. 12 km langen Pierce Stocking Scenic Drive mit einem Dutzend Aussichtspunkten. Am späten Nachmittag erreichen wir Traverse City und bummeln noch durch die gemütliche Altstadt. Das Hotel Indigo ist sehr modern und ein toller Ausgangspunkt – nur fünf Minuten trennen es von der Innenstadt und dem Lake Michigan.

image description
Mein Tipp!
“Besonders beeindruckt hat mich die Aussicht von Nummer 9 & 10. Hier kann man die Dünen fast bis zum Wasser hinunterlaufen. Achtung, hochklettern ist sehr anstrengend"

 

Traverse City und Mackinac Island

Nachdem wir den Sonnenaufgang über dem Lake Michigan genossen haben, fahren wir zum „The Village at Grand Traverse Commons“, das ehemalige Krankenhaus wurde um 1880 gebaut, hat eine tolle Architektur und beherbergt heute lokale Läden sowie Cafés und Restaurants. Meine Tipps: Higher Bar und Roasts Coffee, Pleasonton Bakery und Sugar 2 Salt. Als nächstes geht’s nach Mackinac Island, in ca. zwei Stunden sind wir am Fähranleger und setzen über. Mackinac Island ist komplett autofrei – wir mieten also direkt Fahrräder und umrunden die Insel auf dem ca. 13 km langen, wunderschönen und ebenen Radweg. Die Farben des glasklaren Lake Michigans überraschen mich an jeder Ecke, sie reichen von Türkis bis Dunkelblau. Nach unzähligen Fotostopps sind wir ca. 75 Minuten später wieder im Hauptort angekommen - Souvenirs und Fudge gibt’s hier zur Genüge.

 

“Wanderwege laden zur Erkundung des Inlands ein, eine Kajaktour ist ebenfalls empfehlenswert!"

 

Wir übernachten im Grand Hotel, ein sehr historisches Hotel. Die 400 Zimmer sind alle individuell und im klassischen Stil eingerichtet. Nun gilt es sich schick zu machen, das 5-Gänge Menü wird am Abend traditionell serviert, Anzug und Cocktailkleider sind dementsprechend ein Muss. Anschließend tritt die Big Band im großen Saal auf – ein besonderes Erlebnis.

Green Bay

Nach einem reichhaltigen Frühstück im Grand Hotel genießen wir die Sonne auf der Veranda, bevor wir zurück zum Fährterminal laufen. Diesmal setzen wir nach St. Ignace über, da unsere Reise weiter nach Wisconsin geht. Nach einer schönen Fahrt entlang des Lake Michigans kommen wir in Green Bay an. Heute Abend steht ein absolutes Highlight auf dem Programm: ein Football Spiel der Green Bay Packers im Lambeau Field Stadion. Im 4. Pre Season Game treten sie gegen die Kansas City Chiefs an. Bevor wir uns ins Stadion begeben, besichtigen wir noch die Hinterland Brewery, das umliegende Titletown sowie den Fanshop – zwei Stunden kann man hier locker verbringen. Zusammen mit 73.000 anderen Fans schreie ich schließlich "Go Pack Go", genieße die Atmosphäre und den Sieg der Packers. Wir übernachten im Radisson Hotel.

 

 

Door County

Das Frühstück im Radisson ist sehr zu empfehlen und stärkt mich für einen Tagesausflug nach Door County. Die Sonne scheint und in den unzähligen Buchten funkelt der Lake Michigan in verschiedenen Blautönen. Wir klettern auf den Cana Island Leuchtturm, um die Landschaft von oben zu entdecken.

 

image description
Mein Tipp!
“Den besten Eindruck bekommt man direkt vom Wasser, dementsprechend nehmen wir anschließend an einer geführten Bootstour ab Fish Creek teil und lernen sehr viel über das County und seine Geschichte"

Generell gibt es viele kleine Ortschaften direkt am See, die zum Bummeln und Verweilen einladen, sie sind außerdem ein optimaler Ausgangspunkt für Wassersportaktivitäten: Kajaken, Segeln und Stand Up Paddling gehören dabei zu meinen Favoriten. Etwas weiter im Inland laden Farmen, Obstgärten und Weingüter zu Verköstigungen ein. Gern würde ich noch ein bis zwei Tage länger bleiben und das „Seeleben“ in vollen Zügen auskosten!

 

Milwaukee

Auch heute folgen wir der Küstenlinie des Lake Michigans weiter Richtung Süden, bis wir nach ca. zwei Stunden in Milwaukee angekommen sind. Ich bin direkt begeistert von den vielen Flüssen, die die Stadt durchlaufen – eine Bootstour bietet sich entsprechend an. Ebenfalls zum „Pflichtproramm“ gehört eine Brauereibesichtigung, denn Milwaukee ist auch als „Brew City“ bekannt. Wir entscheiden uns für die Lakefront Brewery – eine super Wahl. Nach einem leckeren Abendessen, schlendern wir noch durch East- und Westtown, wo uns viele Bars einladen. Genächtigt wird im kunstreichen Saint Kate Hotel, das ich wärmstens empfehlen kann.

 

Abreise

Langsam neigt sich die Reise dem Ende zu, aber ich habe noch einen kompletten Tag in Milwaukee und den möchte ich nutzen: ich starte also mit einer geführten Tour und lerne die restlichen Viertel der Stadt kennen. Der Lakefront mit ihren schönen Stränden, Spazier- und Radwegen statte ich natürlich auch einen Besuch ab. Ich würde am liebsten bleiben, aber das nächste Highlight ruft bereits: das Harley Davidson Museum, auch als nicht Biker finde ich es sehr interessant. Am Nachmittag heißt es dann Abschied nehmen, zwei Stunden später befinde ich mich bereits am Flughafen von Chicago und besteige die United Maschine nach München.

 

Karte

 

Unsere Empfehlung

Mietwagenreise - Beaches, Waterfalls & City Glamour

Egal ob Sie Ihren Urlaub lieber in der Natur verbringen oder sich für spannende Museen und Architektur interessieren, die Region rund um die Großen Seen bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten. Vom Großstadttrubel Chicago's bis zu den malerischen Stränden des Sleeping Bear Dunes Nationalparks: Diese 17-tägige Mietwagenreise wird Sie begeistern. 

Mietwagenreise, ab/bis Chicago
17 Tage 

 

ZUM ANGEBOT