The Great American West

Mietwagenrundreise durch den mittleren Westen ab/bis Denver zu vielen Nationalparks

Auf dieser Rundreise spüren Sie den wahren Geist des amerikanischen Westens während Sie die fünf dazugehörigen Staaten: Idaho, Montana, North Dakota, South Dakota und Wyoming entdecken. Eine Region, die von weiten, unberührten Landschaften, einer reichen Tierwelt und majestätischen Bergketten geprägt ist. Dabei besuchen Sie gleich vier Nationalparks wie z.B. den bekannten Yellowstone in Wyoming sowie den Glacier Nationalpark in Montana und werden Zeuge von atemberaubenden Naturspektakeln. Abgerundet wird die Reise durch die vielen Einblicke in die Kultur der Native Americans.

21 Tage inkl. Flug
ab/bis Denver

pro Person im DZ
ab 3.949 €

Angebot anfragen

Ausritt in den Sawtooth Mountains Idaho
Ausritt in den Sawtooth Mountains, Idaho
Mount Rushmore National Memorial South Dakota
Mount Rushmore National Memorial, South Dakota
Kajak fahren auf dem Swiftcurrent Lake in Montana
Kajak fahren auf dem Swiftcurrent Lake in Montana
Wandern in den Rocky Mountains
Wandern in den Rocky Mountains
Geysir Fontäne im Yellowstone Nationalpark
Geysir Fontäne im Yellowstone Nationalpark
Theodore Roosevelt Nationalpark North Dakota
Theodore Roosevelt Nationalpark, North Dakota

Reiseverlauf

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Tag 1:
Flug Deutschland - Denver

Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft von Deutschland nach Denver.

Mietwagenübernahme

Nachdem die Einreiseformalitäten erledigt sind, übernehmen Sie Ihren Mietwagen in Denver am Flughafen.

Denver

Entdecken Sie die ehemalige Goldgräbermetropole und Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado. Da Denver am östlichen Fuß der Rocky Mountains liegt, ist die Stadt zu jeder Jahreszeit ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Berge oder naheliegende Nationalparks. Versäumen Sie nicht das Denver Art Museum mit der weltbesten Sammlung indianischer Kunst.

USA/Colorado/Denver/
USA/Colorado/Denver

Denver - Estes Park (ca. 115 km)

Sie verlassen Denver in Richtung Norden, fahren nach kurzer Zeit in die Rocky Mountains und erreichen Ihr heutiges Ziel Estes Park bereits nach ca. 1.30 Stunden.

Estes Park

In Estes Park befinden Sie sich im Herzen des großartigen Rocky Mountain Nationalparks. Von hier aus bieten sich Ihnen zahlreiche Ausflugsziele innerhalb des Parks.

Wichtige Information:
Der Park verlangt in der Zeit vom 24. Mai bis zum 15. bzw. 20. Oktober 2024 ein Timed Entry Permit. Dabei gibt es zwei Optionen:
-Park Access Timed Entry Permit gilt für den gesamten Park mit Ausnahme vom Bear Lake Road Corridor und wird für den Zugang zwischen 9 und 14 Uhr bis zum 15.10. benötigt.
-Park Access+ Timed Entry Permit gilt für den gesamten Park ohne Ausnahme inklusive dem Bear Lake Road Corridor. Um die Bear Lake Road zu nutzen, benötigen Sie dieses Permit zwischen 5 und 18 Uhr bis zum 20.10. Die Permits werden jeweils am 1. Tag des Vormonats (1. Mai für Termine im Juni, etc.) freigeschaltet.

Mit dem Timed Entry Permit wird ein Zeitfenster von 2 Stunden für die Einfahrt in den Park reserviert, Sie dürfen dann aber bleiben, solange Sie möchten.

Tickets erhältlich unter: https://www.recreation.gov/timed-entry/10086910, die Reservierungsgebühr beträgt 2 US$.

1 Übernachtung in Estes Park

Tag 2:
Estes Park - Rock Springs (ca. 499 km)

Eine längere Etappe liegt heute vor Ihnen, es geht in das beschauliche Rock Springs.

Rock Springs

Die kleine Stadt Rock Springs liegt im Sweetwater County des US-Bundesstaats Wyoming. Der Ort liegt auf halbem Weg von Denver zum Grand Teton Nationalpark sowie zum Yellowstone Nationalpark. Lokale Restaurants und Bars laden zu einem amerikanischen Westernabend ein.

1 Übernachtung in Rock Springs

Tag 3:
Rock Springs - Jackson (ca. 300 km)

Sie folgen dem Highway 191 in Richtung Norden und entdecken schon bald die Gipfel der Teton Bergkette in der Ferne.

Grand Teton Nationalpark

Der Nationalpark hat seinen Namen von der Teton Bergkette, die sich mit einer Höhe von bis zu 2.100 Metern in Nord/Süd-Richtung durch den Park zieht während der Snake River sich durchs Tal schlängelt. Östlich der Berge liegt die weite Ebene mit dem Namen Jackson Hole und der große Bergsee Jackson Lake, der durch natürliche Zuflüsse aus den Bergen gespeist wird. Er wurde durch einen Staudamm künstlich vergrößert, bevor der Nationalpark gegründet wurde. Südlich des Nationalparks, bei der Ortschaft Jackson, liegt das National Elk Refuge. In dieses Rückzugsgebiet wandern im Winter Wapiti-Hirsche, um der Kälte der höher gelegenen Regionen zu entkommen. Im Park gibt es rund 300 km Wanderwege, die ein Paradies für Bergsteiger bilden.

2 Übernachtungen in Grand Teton Nationalpark

Tag 5:
Grand Teton Nationalpark - Yellowstone Nationapark (ca. 50 km)

Eine kurze Fahrt durch den Grand Teton Nationalpark bringt Sie direkt in den benachbarten Yellowstone Nationalpark.

Yellowstone Nationalpark

Der Yellowstone Nationalpark ist fast 9.000 Quadratkilometer groß und ein wahrer Abenteuerspielplatz für Outdoorliebhaber. Die unberührte Natur lädt zu zahlreichen Aktivitäten, wie z.B. Wandern, Angeln und im Winter Schneemobilfahren ein. Dabei können Sie Schluchten und Wasserfälle sowie die heimische Tierwelt zu der u.a. Bisons, Grizzlybären und Elche zählen, entdecken. Ein weiteres Highlight sind die zahlreichen Geysire des Parks, die Wasserfontänen in den Himmel blasen.

USA/Californien/Yellowstone Nationalpark
USA/Californien/Yellowstone Nationalpark

2 Übernachtungen in Yellowstone Nationalpark

Tag 7:
Yellowstone Nationalpark - Boise (ca. 600 km)

Von der beeindruckenden Natur und Tierwelt des Yellowstone Nationalparks führt Sie Ihre Route heute nach Idaho. Auf dem Weg bietet sich ein Abstecher zum Craters of the Moon National Monument an.

Boise

Boise ist die Hauptstadt von Idaho, in der zahlreiche Erholungsangebote auf Sie warten. Der "Boise Greenbelt", ein ausgedehntes Gebiet entlang des Flussufers, bietet Ihnen dabei eine großartige Abwechslung von entspannenden und sportlichen Aktivitäten in der Natur. In der Innenstadt finden Sie viele Restaurants und lokale Brauereien.

1 Übernachtung in Boise

Tag 8:
Boise - Lewiston (ca. 430 km)

Heute fahren Sie von Boise nach Lewiston. Der Weg führt Sie durch die wunderschöne Landschaft Idahos und es gibt eine Menge zu sehen.

Lewiston

Die charmante Kleinstadt Lewiston begrüßt Sie im Nordwesten Idahos am Zusammenfluss des Snake und Clearwater Rivers. Gemütliche Bootstouren und der nahegelegene Hells Gate State Park laden zum Entdecken ein. Darüber hinaus ist der Ort für den am weitesten im Inland gelegenen Hafen der USA bekannt. Empfehlenswert ist ein Ganztagesausflug zum Hells Canyon, die tiefste Schlucht Nordamerikas.

1 Übernachtung in Lewiston

Tag 9:
Lewiston-Coeur d'Alene (ca. 190 km)

Sie verlassen Lewiston in nördliche Richtung und folgen dem Highway 95 bis zu Ihrem heutigen Ziel Coeur d'Alene.

Coeur d'Alene

Coeur d’ Alene liegt direkt am gleichnamigen See in einer schönen Naturkulisse Nord Idahos. Zahlreiche Urlaubsaktivitäten stehen Besuchern hier zur Auswahl. Besonders beliebt sind Kanu- & Kajaktouren auf dem See, Wanderungen oder Fahrradtouren durch die Kiefernwälder sowie Sonnenbaden und Golfen. Die nahegelegenen Wasser- und Freizeitparks machen Coeur d’ Alene außerdem zu einem beliebten Feriendomizil von Familien. Viele Restaurants und Shows sorgen für Entspannung und Unterhaltung am Abend.

1 Übernachtung in Coeur d'Alene

Tag 10:
Coeur d'Alene - Glacier Nationalpark, MT (ca. 385 km)

Die heutige Fahrt hält tolle Landschaften parat, nehmen Sie sich genügend Zeit, um die vorbeiziehende Natur zu genießen.

Glacier Nationalpark

Der Glacier Nationalpark liegt im Norden des US-Bundesstaats Montana an der Grenze zu Kanada und weist geologische, geographische und klimatische Besonderheiten auf. Seine verschiedenen Ökosysteme sind nahezu ungestört. Er wurde am 11. Mai 1910 unter Schutz gestellt, wird vom National Park Service verwaltet und dient wegen seiner langen Forschungsgeschichte als Referenzgebiet für die Erforschung der Klimageschichte und der globalen Erwärmung. Auf kanadischem Boden liegt das Pendant, der Waterton-Lakes-Nationalpark. Beide Parks zusammen wurden 1932 als weltweit erstes grenzüberschreitendes Naturschutzgebiet unter dem Namen Waterton-Glacier International Peace Park zu einem "Internationalen Friedenspark" ernannt und 1995 durch die UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Wichtige Information:
Der Glacier Nationalpark verlangt auch im Sommer 2024 ein vorreserviertes Ticket bei Fahrt vom West Entrance über die Going-to-the-Sun Road, bei Fahrt über die North Fork Road (beides vom 24.05. - 08.09.) und für das Many Clacier Valley (vom 01.07. - 08.09.). Der Zugang zu diesen Gebieten des Parks ist zwischen 06:00 Uhr morgens und 15:00 Uhr nur noch mit Reservierung möglich. Tickets gelten immer für 24 Stunden. Alle Tickets sind ab dem 25.01.2024, 08:00 Uhr MST, vier Monate im Voraus auf Recreation.gov buchbar. In begrenzter Anzahl sind die Tickets auch täglich ab 07:00 Uhr MST für den jeweils folgenden Tag buchbar. Die Fahrt bis zum Apgar Village ist ohne Reservierung möglich, im Apgar Valley gebuchte Aktivitäten und/oder eine dortige Hotelübernachtung berechtigen allerdings nicht automatisch auch zum Befahren der Going-to-the-Sun-Road. Auch in diesem Fall ist eine Vorabreservierung erforderlich. Bitte beachten Sie, dass der Parkeintritt zusätzlich vor Ort entrichtet werden muss.

Going-to-the-Sun-Road (West Glacier or Camas Entrance): Reservierung vom 24.05. - 08.09.2024 nötig
Going-to-the-Sun-Road (St. Mary Entrance): keine Reservierung erforderlich
North Fork Area: Reservierung vom 24.05. bis 08.09.2024 nötig
Many Glacier Valley: Reservierung vom 01.07. - 08.09.2024 nötig.

Tickets erhältlich unter: https://www.recreation.gov/timed-entry/10087086 , die Reservierungsgebühr beträgt 2 US$.
.

2 Übernachtungen in Glacier Nationalpark

Tag 12:
Glacier Nationalpark - Helena (ca. 325 km)

Die Going-to-the-Sun Road führt Sie vorbei an Gletschern und Seen durch den Park. Nachdem Sie den wunderschönen Nationalpark verlassen haben, fahren Sie Richtung Süden. Helena ist die Hauptstadt Montanas.

Helena, Montana

Die Hauptstadt Montanas liegt im Westen des Bundesstaats und wurde in den 1860er Jahren von Goldgräbern gegründet. Spuren der Goldgräbervergangenheit Helenas lassen sich in der Stadt vereinzelt noch finden. Besonders sehenswert sind das State Capitol und die St. Helena Cathedral.

1 Übernachtung in Helena

Tag 13:
Helena - Billings (ca. 400 km)

Sie verlassen heute Helena und fahren Richtung Osten. Etwa auf der Hälfte der Strecke passieren Sie die Stadt Bozeman. Entdecken Sie bei einem Stopp das Museum of the Rockies, welches eine der größten Dinosaurier-Sammlungen der Vereinigten Staaten beherbergt.

Billings

Billings ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Montana und liegt im Yellowstone County. Sie bildet den besten Ausgangspunkt zum Yellowstone Nationalpark. Ebenfalls in der Nähe befinden sich die berühmten, gigantischen Sandsteingebilde der Rimrocks. Nur eine Stunde östlich der Stadt liegt das Little Bighorn Battlefield National Monument, eine Gedenkstätte, die an die Schlacht am Little Bighorn im Jahre 1876 erinnert.

1 Übernachtung in Billings

Tag 14:
Billings - Medora (ca. 480 km)

Von Billings aus geht es weiter entlang des Yellowstone Rivers. Abseits der Interstate 94 empfiehlt es sich einen Teil der Strecke auf der ruhigeren Custer Frontage Rd zurückzulegen. Auf dem letzten Stück der Etappe kommen Sie in den Genuss der wunderschönen Landschaft des Theodore Roosevelt National Parks.

Medora

Medora ist eine historische Kleinstadt mit modernem Shopping und "wildwestlichem" Entertainment. Die Stadt ist der perfekte Ausgangspunkt für Besuche in den Theodore Roosevelt Nationalpark, da der 60 km lange Rundweg durch den südlichen Teil des Parks (South Unit) in Medora beginnt. Ein Tagesausflug nach Bismark, die Hauptstadt des Bundesstaates North Dakota, ist ebenfalls empfehlenswert.

2 Übernachtungen in Medora

Tag 16:
Medora - Deadwood (ca. 352 km)

Heute fahren Sie über Bowman und Spearfish nach Deadwood!
Besuchen Sie die historische Stadt, sowie die Gold und Silberminen der Stadt.

Tipp: Essen Sie Im Midnight Star, dem Restaurant von Kevin Costner oder besuchen Sie die "Story of Tatanka" und lernen etwas über die Geschichte der Büffel in Deadwood.

Deadwood

Seit der Entdeckung von Gold im Süden der Black Hills im Jahre 1874 hat sich Deadwood zu einer lebendigen Stadt entwickelt, welche reich an Geschichte und Kultur ist. Spüren Sie den Charme des Wilden Westens in einem der zahlreichen Museen oder entdecken Sie die historische Stadt während einer geführten Tour. Zusätzlich überzeugt Deadwood mit vielen Restaurants, Galerien, Bars und Brauereien. Durch die ideale Lage am Black Hills National Forest ergeben sich außerdem tolle Möglichkeiten, Ausflüge in die Natur zu unternehmen.

2 Übernachtungen in Deadwood

Tag 18:
Strecke Deadwood - Hot Springs (ca. 160 km)

Für die heutige Tagesetappe empfiehlt sich neben dem Highway 79 auch die schönere 385 durch den Black Hills National Forest. Hier erwarten Sie saftige Wiesen und dunkelgrüne Wälder. Kurz bevor Sie Hot Springs erreichen, passieren Sie noch den Wind Cave Nationalpark, welcher eine der längsten Höhlen der Welt und eine Bisonherde beheimatet.

Hot Springs

Wie der Name schon vermuten lässt, ist die Stadt besonders bekannt für ihre heißen Quellen und bietet viele Spas und Pools sowie Entspannungsmöglichkeiten. Die aktive paläontologische Ausgrabungsstätte The Mammoth Site ist ebenfalls einen Besuch wert. Außerdem ist Hot Springs ein toller Ausgangspunkt für Ausflüge in die umliegenden Black Hills und den Badlands Nationalpark.

1 Übernachtung in Hot Springs

Tag 19:
Hot Springs - Cheyenne (ca. 390 km)

Von Hot Springs geht es weiter bis nach Cheyenne, der Hauptstadt Wyomings. Die schönste Strecke führt durch Nebraska - planen Sie hier etwa 30 km mehr Strecke ein. Ein kurzer Stopp im Nebraska National Forest oder Oglala National Grassland bietet eine gelungene Abwechslung.

Cheyenne

Cheyenne, die Hauptstadt Wyomings, ist eine bekannte Cowboystadt am Rande der gewaltigen Rocky Mountains. Der beste Weg die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu entdecken? Eine Fahrt mit dem Cheyenne Street Railway Trolley! Das Frontier Days-Rodeo ist eine der größten Rodeoveranstaltungen unter freiem Himmel und findet jedes Jahr im Sommer statt.

1 Übernachtung in Cheyenne

Tag 20:
Cheyenne -Denver (ca. 162 km)

Heute verlassen Sie Cheyenne und machen sich auf den Weg nach Denver.

Mietwagenrückgabe

Die Fahrzeugrückgabe Ihres Mietwagens erfolgt am Flughafen von Denver.

Flug Denver - Deutschland

Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft von Denver nach Deutschland.

Tag 21:
Ankunft in Deutschland


Leistungen

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft von Deutschland nach Denver und zurück in der Economy Class
  • 19 Übernachtungen in Hotels der gewählten Kategorie
  • Premium Gold Mietwagenpaket (wie beschrieben)
  • Steuern auf die in Deutschland gezahlten Leistungen
  • Flughafensteuern und -gebühren
  • Ausführliches Informationsmaterial

 

Premium Gold Mietwagenpaket (inkl.)

  •  ALAMO/NATIONAL Mietwagen der gebuchten Kategorie
  • Unbegrenzte Freikilometer
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Haftpflichtversicherung des Vermieters über US$ 1 Mio.
  • deutsche Zusatz-Haftpflichtversicherung über 2 Mio. €
  • 1. Tankfüllung
  • Gebühren für alle Zusatzfahrer ab 25 Jahren
  • Flughafengebühren
  • Örtliche Steuern und Zuschläge

Nicht enthaltene Leistungen

Kosten für Benzin, Verpflegung, Trinkgelder und persönliche Ausgaben


Preise & Termine

Mai und September: ab 3.949 € p. P.
Juni – August: ab 4.399 € p. P.

Diese Reise ist zwischen Anfang Mai und Ende September täglich durchführbar.

Bitte beachten Sie, dass Preise aufgrund von unterschiedlichen Saisonzeiten, tagesaktuellen Hotelraten und hoher Auslastungen an Wochenenden sowie Feiertagen je nach Termin variieren können. Unsere Reiseberater stellen Ihnen gern ein passendes Angebot zusammen.

Tina-Wohlgemuth

Tina Wohlgemuth

Produktmanagerin

Alle unsere Reisen sind Vorschläge unserer Reiseexperten. Reisedauer und –verlauf sowie die Unterkunftskategorie passen wir individuell nach Ihren Wünschen an. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch gerne die passenden Flüge zu Ihrer Reise an.

Angebot anfragen


Folgende Angebote könnten Sie auch interessieren